Parkett

Natürlich zeitlose und haltbare Böden

Parkett gibt es heutzutage in vielen Varianten – so lässt sich durch die Auswahl der Holzart, die Größe der Holzteile und das Verlegemuster ein individueller Stil erzeugen. Unterschiedliche Qualitäten – man unterscheidet hier zwischen Fertigparkett, Mehrschichtparkett und Massivparkett – erfüllen Ihre persönlichen Ansprüche an Haltbarkeit und Pflegeaufwand.

Aber egal für welche Art von Holzboden Sie sich entscheiden, immer wenn es „echtes“ Holz ist, erzeugt der Boden eine warme Ausstrahlung. Aufgrund der Eigenschaften des Werkstoffs Holz wirkt sich der Boden positiv auf die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit aus und absorbiert Schadstoffe (z.B. Zigarettenrauch) aus der Raumluft. Eine geringe Wärmeableitung bei Holz macht einen Raum im Gegensatz zu keramischen Oberflächen fußwarm. Holz ist zudem – je nach gewählter Holzart – relativ Abriebfest und besitzt nur eine ganz geringe elektrische Leitfähigkeit.

Natürlich zeitlose und haltbare Böden Parkett gibt es heutzutage in vielen Varianten – so lässt sich durch die Auswahl der Holzart, die Größe der Holzteile und das Verlegemuster ein individueller......

Fertigparkett gilt als massives oder mehrschichtiges Parkett mit bereits versiegelter Oberfläche.

Mehrschichtparkett
besteht immer aus mindestens zwei Schichten. Am bekanntesten ist hier das Parkett mit Klicksystem. Es ist leicht zu verlegen, denn es muss nicht verklebt werden. Hier besteht nur die oberste Schicht (mind. 2 mm) aus Holz, darunter befinden sich eine Träger- und eine Absperrschicht, die fest verleimt und verpresst sind.

Solche Parkettelemente sind relativ günstig, aber trotzdem formstabil und können im Falle eines Umzugs sogar problemlos mit umziehen. Allerdings ist ein Abschleifen der Oberfläche, wie bei Massivparkett üblich, um starken Abnutzungsspuren entgegenzuwirken, nicht möglich.

Massivparkett
sind Beläge aus massiven Hölzern, die es in Form von Stab- und Lamellen-, Tafel- oder Mosaikparkettgibt. Sie können auf jedem ebenen, festen und trockenen Untergrund verlegt werden. Beim Verlegen sollte allerdings darauf geachtet werden, dass das Raumklima der späteren durchschnittlichen Raumfeuchte entspricht, um eine massive Formveränderung durch den Einfluss von Feuchtigkeit aus der Raumluft vorzubeugen.

Die Verlegung von Parkett über Niedertemperaturbodenheizungen ist in der Regel problemlos möglich, allerdings sollte eine maximale Temperatur von 29 °C auch in den Randzonen beachtet werden. Der optimale Wert für ein langanhaltendes Formergebnis liegt beim Verlegen von Parkett bei 26 bis 27 °C.

mehr mehr

ENS Bodenbeläge

Augustdorfer Str. 54
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

BESUCHEN SIE UNS
Produktanfrage

Besuchen Sie uns in unserer Ausstellung, denn den besten Eindruck von unseren Produkten bekommen Sie, wenn Sie sie selbst sehen und fühlen.

Öffnungzeiten

  • Mo-Fr: 9.00 bis 18.00 Uhr
  •  
  • Sa: 9.00 bis 13.00 Uhr
  •  

ENS Bodenbeläge

Augustdorfer Str. 54

33758 Schloß Holte-Stukenbrock

yes